A A A

Link verschicken   Drucken
 

unsere Partnerorganisation Apreden

Apreden

 

APREDEN ist die Abkürzung für „Asociación para la recuperación y el desarrollo ecológico de Nicaragua“ (Verein für die ökologische Wiederherstellung und Entwicklung von Nicaragua). Der Verein wurde 1998 gegründet und hat knapp 40 Mitglieder, alle stammen aus dem Municipio San Francisco Libre. Von Anfang an hat APREDEN eng mit uns kooperiert; seit dem Jahr 2007 ist APREDEN die offizielle Partnerorganisation des Nicaragua-Vereins im Rahmen von weltwärts. Im Jahr 2011 hat APREDEN offiziell alle Aufgaben des Nicaragua-Vereins in San Francisco Libre übernommen.

 

Die Basis der Arbeit des Nicaragua-Vereins ist die Kooperation mit unserer Partnerorganisation APREDEN in San Francisco Libre. In den vielen Jahren der Zusammenarbeit ist ein großes gegenseitiges Vertrauen entstanden.

 

Dem Vorstand von APREDEN gehören aktuell an:

  • Jimmy Zamora (Präsident)
  • Yanoris Rocha (Vizepräsidentin)
  • Melba Ocón (Kassenführerin)
  • Elba Ocón (Sekretärin und Mentorin für weltwärts)
  • Javier Flores (Kassenprüfer)
  • Ana Guevara (Beisitzerin)
  • Maria Elsa Quijano (Beisitzerin)


 

Grußwort von Jimmy Zamora, dem Präsidenten von APREDEN (für den Rundbrief 2017)

 

 

Von 2011 an haben der Verein APREDEN in San Francisco Libre und der Nicaragua-Verein Oldenburg mit der Zusammenarbeit im Bereich der Umweltentwicklung, Erzie-hung und Gesundheitsfürsorge begonnen. Wir haben viele gemeinsame Ziele erreicht, die in der einen oder anderen Weise zur Entwicklung von APREDEN und den Gemeinden, zu denen wir Zugang haben, beitragen. Wir haben es geschafft Frauengruppen bei der notwendigen Aus-bildung für das Leben als Unternehmerin zu begleiten. Frauen, die sich vorbereiten oder ausbilden im Nähen, Gruppen von Bienenzüchterinnen. Das haben wir alles mit der Hilfe von Oldenburg und anderen Beteiligten, wie der Reading-San Francisco Libre Association, Kolping Nicaragua und der Universität UPOLI Nicaragua erreicht.

 

Wir haben mit der Baumschule, die der Nicaragua-Verein Oldenburg finanziert, zur Wiederaufforstung fast aller Gemeinden und dem Hauptort beigetragen. Der Nicaragua-Verein trägt zum Wachstum und zur Entwicklung unseres Municipios bei und bewirkt Veränderungen kurz-, mittel- und langfristig.

 

Auch mit dem Freiwilligendienst, den deutsche Jugendliche mit weltwärts hier leisten trägt er zur Ausbildung Schülern und Schülerinnen der Schule „Concepción de Maria“ aber auch allen anderen Jugendlichen und Kindern bei, die das Municipio besuchen. Der Nicaragua-Verein durch APREDEN ermöglicht es den Kindern vieler Familien eine Schulausbildung in der Grundschule und der weiterführenden Schule, und in einigen Fällen sogar ein Studium zu absolvieren.

 

Die Solidarität ist ein hoher Wert, den wir unser ganzes Leben erhalten müssen, durch den wir gemeinsam existieren und uns klar darüber werden, dass wir Menschen sind, die sich austauschen müssen, Ideen teilen müssen und begreifen müssen, dass in anderen Teilen der Welt andere Menschen existieren, die Hilfe brauchen, die bei sozialen Programmen vergessen wurden, und für die die internationale Solidarität eine entscheidende Rolle spielt, die bedingungslose Kooperation ohne jemanden auszuschließen. Heute arbeiten wir mit den lokalen Behörden, die die Arbeit von APREDEN und vom Nicaragua-Verein Oldenburg anerkennen, dank unserer Kollegen, Freunde und Helfer vom Nicaragua-Verein Oldenburg. Ohne seine Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen, so viele Projekte umzusetzen zugunsten unseres Municipios San Francisco Libre. Ich hoffe mit Gott, dass ihr uns weiterhin bei unseren gemeinsamen Projekten helft.

 

Monatliche Treffen
 

Jeden 2. Donnerstag im Monat um 19 Uhr im Beppo's, Auguststr. 57, Oldenburg

 
 
Aktuelle Veranstaltungen